Fachwirtausbildung 2017: Teil zwei

Kategorie:

Inzell. Am letzten Novemberwochenende war es wieder soweit. Im BLSV Sportcamp in Inzell trafen sich die 16 Teilnehmer zum zweiten und finalen Teil der Ausbildung zum Fachwirt für Konfliktmanagement und Selbstverteidigung.

Die Begrüßung untereinander fiel herzlich aus, alle waren voll motiviert und freuten sich auf die kommenden Tage. Der Stundenplan war wieder prall gefüllt. Die Schwerpunkte waren bei diesem Modul unter anderem die Themen Stress, deeskalative Kommunikation, Amokprävention, Sicherheit am Arbeitsplatz bei Behörden. Auch der Bereich Pflegedienste und Blaulichtberufe wurde eingehend behandelt. Dank unseres Lehrteams Sonja Schmid, Peter Zehetmaier, Bernd Huber, Walter Knör und Fritz Schweibold war der Unterricht immer abwechslungsreich und wie gewohnt sehr gewinnbringend. Geduldig beantworteten sie alle Fragen, die in großer Zahl auf sie einprasselten.

Wie sehr die Gruppe inzwischen zusammengewachsen ist, bewies sie nicht nur während des Unterrichts. Auch beim gemütlichen Beisammensein zeigte sie Durchhaltevermögen.

Am letzten Tag wurden die Projektarbeiten vergeben und der Prüfungstermin festgelegt. Am Samstag, den 7. April 2018, finden die theoretische und praktische Prüfung in Vierzehnheiligen in Oberfranken statt. Bis dahin heißt es, fleißig lernen, die praktischen Projekte durchführen und entsprechend in der Projektarbeit darstellen.

  • 20171126-Fachwirt_Medienteam
  • 20171221-Fachwirt_Medienteam-2
  • 20171221-Fachwirt_Medienteam-3
  • 20171221-Fachwirt_Medienteam-4
  • 20171221-Fachwirt_Medienteam

Bericht und Fotos: Medienteam Fachwirtausbildung 2017