News - Ticker

ACHTUNG: Der Ju-Jutsu-Verband Bayern stellt auf Grundlage des Entscheids der Bayrischen Staatsregierung seinen Sport- und Lehrgangsbetrieb mit sofortiger Wirkung bis auf Weiteres ein. +++ Über neue Entwicklungen halten wir Euch auf dem Laufenden. +++

Ausbildung Trainer C Leistungssport - Let´s go!

Kategorie:

Zum ersten Mal überhaupt wurde eine neu aufgesetzte, modulare Trainer C Leistungssport Ausbildung vom JJVB angeboten.

6 der 10 Teilnehmer lauschten am Wochenende von 07.-08.03.20 in der ersten Präsenzphase aufmerksam dem Theorie-Teil mit Jörn Meiners.

Prichsenstadt. Nach einer kleinen Vorstellungsrunde und dem ersten Kaffee ging es am Samstagmorgen sofort mit der Theorie Einheit los.

Auf der Agenda fürs Wochenende standen Themen wie: Definition und Ziele eines Trainings, Trainingsprinzipien, Koordinative Fähigkeiten, Trainingsplanung und Sportbiologie.

Liest man all diese theoretischen Begriffe fragt man sich zurecht, was bringt mir dieses ganze Wissen eigentlich für den Ju-Jutsu Wettkampf? Und diese Frage wurde uns im Laufe des ersten Termins beantwortet. Nur wenn ich weiß, welche Bereiche ich trainieren kann und was welchen Trainingseffekt hat, kann ich ein zielgerichtetes und effektives Training gestalten.

Das Herz der zielgerichteten Planung stellt hierbei der Rahmentrainingsplan dar. Er dient dazu das Training auf einen Wettkampfhöhepunkt hin zu planen. Es geht darum die für den Ju-Jutsu Wettkampf benötigten Fähigkeiten optimal auszubilden. Dazu gehören Kondition (Kraft, Schnelligkeit, Ausdauer und Beweglichkeit), Technik und Taktik.

Damit das Training optimal gestaltet werden kann, ist es notwendig das Training in Perioden entsprechend einzuteilen, um allen Aspekten gerecht werden zu können. Hier eine kurze Übersicht:

  • Allgemeine Vorbereitungsperiode
  • Spezielle Vorbereitungsperiode
  • Wettkampfperiode
  • Übergangsperiode

In jeder dieser Phasen wird, zum Erwerb der unterschiedlichen Fähigkeiten (Kondition, Technik und Taktik) der Trainingsfokus verändert, um am Ende das gesteckte Ziel zu erreichen.

 

Die spannenden Theorie Einheiten waren sehr kurzweilig und zur größten Freude der Ju-Jutsukas wurden diese zu den Mahlzeiten von der Familie Meiners rundum verköstigt.

Die homogene Teilnehmergruppe, welche sich – wie sollte es anders sein – bereits von Wettkämpfen, Danvorbereitungen und ähnlichen Events kannten, war sehr wissbegierig und stellte viele themenspezifische Fragen. Die Ju-Jutsukas waren so motiviert, dass sich Jörn am Abend vor dem letzten Theorie-Block mühelos zu einer Praxisstunde überreden ließ. Bei den Varianten des Schulterwurfes konnten sich die Braun- und Schwarzgurte auspowern und den Kopf für den bevorstehenden Stoff freibekommen.

Am Sonntagmorgen, nach einem reichhaltigen, gesunden Frühstück, wurden die Lehrprobenthemen vergeben und besprochen, wie diese Stunde aufzubauen bzw. abzuhalten ist.

Zur zweiten Einheit stieß Christian Bold dazu. Er brachte den Teilnehmer/innen Themen wie Vereinsrecht, Versicherungen und Aufsichtspflicht näher. Diese wurden bereits beim Trainer C Breitensport gelehrt und noch einmal aufgefrischt.

Fazit von Jörn Meiners: „Die besten Teilnehmer des Moduls seit langem“ ;- )

 

 

Du hast viel Spaß am Leistungssport? Du bist bzw. warst selbst aktiver Wettkämpfer/Wettkämpferin? Du kannst dich in die Sportler hineinversetzen und möchtest diese auf dem Weg zum Erfolg begleiten? Du hast immer Spaß am Ju-Jutsu und möchtest dich weiterbilden? Du hast Lust auf eine interessante, lehrreiche Ausbildung mit top Referenten und einem humorvollen Teilnehmerkreis?

Dann bist du bei uns genau richtig!! Ein Einstieg in das nächste Ausbildungs-Modul ist ohne Probleme möglich. Die Ausbildung kann auf einem Zeitraum von zwei Jahren absolviert werden.

Informationen und Anmeldung bei der Koordinatorin Leistungssport, Valentina Weigt

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

                                                                                                                                        Text: Jonas Butz, Valentina Weigt