News - Ticker

GESCHÄFTSSTELLE GESCHLOSSEN! +++ Am Dienstag, den 11.12.2018 ist die Geschäftsstelle nicht besetzt. Nächste Öffnungszeit: Mittwoch, 12.12.2018 von 9 bis 12 Uhr.

Daumen drücken für die Jugend-Weltmeisterschaft: die Fighter und BJJ

Kategorie:

Abu Dhabi. An diesem Wochenende (1. bis 4. März) finden in Abu Dhabi die Weltmeisterschaften im Ju-Jutsu in den Altersklassen U18 und U21 statt. Aus Bayern gehen in der Disziplin Fighting Selina Schmidt und Simon Attenberger sowie im BJJ Cheyenne Siegemund und Ayeob Amri-Aziz an den Start – mit Medaillenchancen.

Den Startschuss kann und will am Freitag Cheyenne Siegesmund (-62kg) im BJJ setzen. Sie war Dritte bei der letzten JWM und möchte auch jetzt wieder Edelmetall. Ayeob Amri-Aziz (-56kg) möchte - getreu seinem Motto »Niemals aufgeben und das Beste rausholen« - möglichst weit kommen. Sein erklärtes Ziel: ein Platz unter den Top 10.

Am Samstag geht es im Fighting weiter. Hier ist der Weltmeister von 2016, Simon Attenberger (-77kg), ein Kandidat für das Treppchen. Nach einem Jahr Verletzungspause brennt er auf seinen Einsatz. Er startet erstmals bei der U21 und möchte auch hier die Krone holen. Sein Motto: »Happy athletes race faster«. Selina Schmidt (+70kg) möchte am Samstag ebenfalls zumindest auf dem Treppchen stehen.

Bundestrainer und Vize-Präsident des Ju-Jutsu Verbandes Bayern (JJVB) Roland Köhler freut sich schon auf die JWM: »Selbstverständlich haben alle Athleten, die dabei sind, eine Chance nach vorne zu kommen. Bei diesem hochklassigen Event entscheidet die Tagesform und manchmal auch ein bisschen Glück.«

Wir drücken allen Athleten die Daumen, wünschen einen verletzungsfreien Verlauf und eine möglichst erfolgreiche Heimkehr.

  • 20150314-JWM_Vorbericht_Fighting_privat
  • 20160320-JWM_Vorbericht_Fighting_privat
  • 20160924-JWM_Vorbericht_Fighting_privat
  • 20170321-JWM_Vorbericht_Fighting_privat-4
  • 20170321-JWM_Vorbericht_Fighting_privat
  • 20180228-JWM_Vorbericht_Fighting_privat-2
  • 20180228-JWM_Vorbericht_Fighting_privat

Jörg Eschenfelder / Fotos: privat