News - Ticker

Infos über Corona im Ordner "Info Corona" unter Service/Downloads.

Bundeskaderlehrgang im Fighting, Duo und Newaza

Kategorie:

Vom 17.-20.09.2020 fand in Bad Blankenburg ein weiterer Bundeskaderlehrgang mit bayerischer Beteiligung im Fighting, Duo und Newaza statt.

Hauptsächlich Athletinnen und Athleten U16/U18, aber auch einige Senioren, nutzten den Lehrgang, um an ihren Techniken und Kombinationen zu feilen.

  • 20.09.18 Duo BK Bad Blankenburg 011 (2)
  • 20.09.18 Duo BK Bad Blankenburg 020 (3)
  • 20.09.18 Duo BK Bad Blankenburg 030 (4)
  • 20.09.18 Duo BK Bad Blankenburg 034 (2)
  • 20.09.18 Duo BK Bad Blankenburg 041
  • 20.09.19 Duo BK Bad Blankenburg 003 (2)
  • 20.09.20 Duo BK Bad Blankenburg 002
  • 20.09.20 Duo BK Bad Blankenburg 008 (2)
  • 20.09.20 Duo BK Bad Blankenburg 024 (2)
  • 20.09.20 Duo BK Bad Blankenburg 041 (2)

Die Duo-Einheit:

Unter Einhaltung strengster Hygienevorschriften waren im Duo fünf Paare, davon vier aus Bayern, auf der Matte. Betreut wurden die Sportler von den Bundestrainern Markus Grimminger, Dries Beyer und Bernd Breuer.

Die Bayerischen Paare setzten sich wie folgt zusammen:

Julia Paszkiewicz & Johannes Tourbeslis (Duo Senioren mix)

Antonia Reichhardt & Sophie Schiener (Duo U21 women)

Karina Reichlmair & Sarah Gattinger (Duo U18 women)

Hannah Treumann & Leonie Oehrlein (Duo U16 women)

Auf dem Trainingsprogramm im Duo, standen neben Technik-, Schnelligkeits-, Wurf- und Sequenztraining, Koordinations- und Balanceübungen, auch Leistungsspitzen, in denen die Wettkämpfer ihr Können unter Wettkampfbedingungen testen und optimieren konnten.

Besonderen Spaß hatten die Duo Wettkämpferinnen/Wettkämpfer bei den Koordinations- und Balanceübungen auf dem „Petziball“ und die freie Darbietung in der „Schnitzelgrube“.

Insgesamt war das für die Duokas trotz der notwendigen Corona-Hygienemaßnahmen ein sehr intensiver Bundeskaderlehrgang, in dem neben Spaß und Freude am Duo und am Miteinander-Sein, ein erster Grundstein für die kommende Wettkampfsaison gelegt wurde.

  

(P. Günther, Text+Bilder: Adam Paszkiewicz)