News - Ticker

GESCHÄFTSSTELLE geschlossen. +++ Die Geschäftsstelle ist von Montag, den 22.07. bis Donnerstag, den 25.07.2019 wegen Urlaub nicht besetzt. +++ Die nächste Öffnungszeit wird mit Newsticker bekanntgegeben. +++

Süddeutsche Meisterschaften: Fest in bayerischer Hand

Kategorie:

Durmersheim. Am vergangenen Wochenende fanden im badischen Durmersheim die Gruppenmeisterschaften der Landesverbände Baden, Württemberg und Bayern statt. In allen drei Wettkampfarten konnten die Athleten des Ju-Jutsu Verbandes Bayern (JJVB) glänzen. 24 Gold- sowie zahlreiche Silber- und Bronzemedaillen sprechen für sich. Ein tolles Zeugnis und eine Bestätigung der Arbeit der Landestrainer im Fighting, Duo und Newaza/BJJ!

Fighting
Nach einjähriger Pause kehrten die beiden Körner-Brüder (Yanick U21, -62 kg) und Patrick (U21, -69 kg) erfolgreich ins Wettkampfgeschehen zurück. Yanick musste sich in seiner Klasse nur knapp dem Routinier Nicolas Lindern (TV Neugablonz) geschlagen geben.

Marco Weiß (Senioren -69 kg) merkte man den Wechsel von der letztjährigen Gewichtsklasse bis 62 kg auf die neue Gewichtsklasse kaum an. Er marschierte ungefährdet durch alle Kämpfe und wurde verdient Süddeutscher Meister!

Landestrainer Andreas Knebl (Senioren -77 kg) konnte mit seiner Routine und langjährigen Wettkampferfahrung alle Kämpfe für sich entscheiden. Außer Johannes Aumüller (ebenfalls Bayern) konnte es kein Gegner Andi richtig schwer machen. Auch Johannes zeigte eine starke Leistung und wurde Dritter.

Matthias Attenberger (Senioren -94 kg) dominierte seine Klasse nach Belieben. Mit seinen spektakulären Aushebern ließ er seinen Gegnern keine Chance und marschierte durch jeden Kampf mit Full House zum Meistertitel.

Die rein bayerisch besetzte Klasse der weiblichen Senioren -52 kg entschied eine „alte Bekannte“ für sich. Nicole Graf holte sich hier den Titel vor Melanie Mautner von den JJ Tigers Hutthurm und Vereinskollegin Cosima Güttler.

Auch das bayerische Ausnahmetalent Sophie Büscher (Senioren -57 kg) ließ ihren Kontrahentinnen keine Chance und verwies alle anderen mit Full House auf die hinteren Plätze! Platz 2 sicherte sich hier mit Sophie Zerrahn (Herzogenaurach) ebenfalls eine Rückkehrerin.

Auch die Klasse der weiblichen Senioren -70 kg wurde von starken bayerischen Kämpferinnen dominiert. Neben der Siegerin Anja Guercke, die sich ihren Titel ungefährdet erkämpfte, konnten Ann-Kathrin Pilz und Tabea Rainer das bayerische Siegerpodest komplettieren.

Bei der männlichen U21 -69 kg konnte sich Patrick Körner nach seiner Pause direkt wieder ganz oben auf dem Podest finden. Auch der zweitplatzierte Paul Kanngießer (TSV Bergen) zeigte starke Kämpfe.

Bei der U14 und U16 war die Teilnehmerzahl sehr schlecht. Trotzdem gab es spannende und technische gute Kämpfe, die aus Sicht der bayerischen Jugend sehr gut verliefen. Besonders hervorzuheben sind die Süddeutschen Meister: Melina Fredlmeier (U16 -57 kg, SV Gendorf Burgkirchen), Daniel Pfeifer (U16 – 42 kg, TSV 1880 Schwandorf), Korbinian Grübl (U16 -46 kg, Ju-Jutsu Julbach), Niklas Fendl (U16 -60 kg, TSV 1880 Schwandorf), Jonas Roger (U16 -66 kg, FC Weiß Blau Leinach) sowie Lukas Zarda (U16 +73 kg, JJ Tigers-Hutthurm).

Duo
17 Duo Paare aus Bayern fanden den Weg zur diesjährigen Süddeutschen Meisterschaft nach Durmersheim. Die Badener kamen auf sieben Paare, während der württembergische Verband wie letztes Jahr keine Teilnehmer stellte. Zur bayerischen Delegation gehörten diesmal auch „neue“ Wettkämpfer aus Rosenheim und Oberdürrbach, die erstmals außerhalb Bayerns antraten.

In den jugendlichen Klassen der U16 m/w und U18x setzten sich wie erhofft die Favoriten durch. Es gab aber trotzdem eine kleine Überraschung. Das Newcomer-Paar Mikulicic/Wanner vom JJ Rosenheim konnte sich die Silbermedaille erkämpfen.

In der Klasse Senioren Männer konnte das Favoritenpaar aus Butler/Paszkiewicz (Niederroth) aus Verletzungsgründen nicht starten und so musste der einzige 1. Platz an Baden abgegeben werden. In der Senioren Mixed-Klasse erkämpften sich die haushohen Favoriten aus Paszkiewicz/Tourbeslis (Niederroth) souverän die Goldmedaille.

Die Süddeutsche Meisterschaften waren für die bayerischen Duoka mit vier Titeln, fünf Zweiten sowie drei Dritten Plätzen wieder eine sehr erfolgreiche Meisterschaft.

Newaza/BJJ
Der JJVB war mit knapp 20 Startern auch im Newaza/BJJ stark vertreten. Damit war Bayern schon zahlenmäßig weit überlegen. Diese Überlegenheit zeigte sich dann auch auf sportlicher Seite: In allen sechs Gewichtsklassen stand ein bayerischer Kämpfer ganz oben auf dem Podest!

Bei den Frauen -62 kg holte sich Laura Keidel in einem rein bayerischen Duell die Goldmedaille durch zwei deutliche Submission-Siege. In der Klasse +70 kg dominierte die amtierende deutsche Meisterin Mirella Brugger beide Gegnerinnen und befindet sich damit auf einem guten Weg zur Titelverteidigung.

Bei den Männern marschierte Felix Königer durch alle Gegner in der zahlreich besetzten Klasse -69 kg und holte souverän Gold. In der Gewichtsklasse -77 kg kämpfte Fighting-Landestrainer Andreas Knebl und konnte sich seine zweite Goldmedaille an diesem Wochenende sichern. Bei den Männern -85 kg ließ Hannes Hildebrand nichts anbrennen. Am gefährlichsten wurde ihm noch sein Kaderkollege Stefan Rogger; alle anderen Kämpfe konnte Hannes vorzeitig mit Submission beenden. Bei den Männern +94 kg hatte Kerim Övgüer nur einen Kampf. Hier machte er allerdings alles richtig, gab keinen Punkt ab und holte sich die Goldmedaille mit einem Submission Sieg.

Alle Landestrainer waren mit den Leistungen und dem Abschneiden ihrer Athleten zufrieden. Jetzt blicken sie gespannt auf die entsprechenden Deutschen Meisterschaften.

  • 2019-05-08_GEM_2019-10
  • 2019-05-08_GEM_2019-11
  • 2019-05-08_GEM_2019-12
  • 2019-05-08_GEM_2019-13
  • 2019-05-08_GEM_2019-14
  • 2019-05-08_GEM_2019-15
  • 2019-05-08_GEM_2019-2
  • 2019-05-08_GEM_2019-3
  • 2019-05-08_GEM_2019-4
  • 2019-05-08_GEM_2019-5
  • 2019-05-08_GEM_2019-6
  • 2019-05-08_GEM_2019-7
  • 2019-05-08_GEM_2019-8
  • 2019-05-08_GEM_2019-9
  • 2019-05-08_GEM_2019
  • 2019-05-09_GEM_2019_Fighting-2
  • 2019-05-09_GEM_2019_Fighting-3
  • 2019-05-09_GEM_2019_Fighting-4
  • 2019-05-09_GEM_2019_Fighting-5
  • 2019-05-09_GEM_2019_Fighting-6
  • 2019-05-09_GEM_2019_Fighting-7
  • 2019-05-09_GEM_2019_Fighting-8
  • 2019-05-09_GEM_2019_Fighting

Jörg Eschenfelder mit Material von Franziska Freudenberger, Christian Bold, Christian Straubinger und Vinzenz Oschmann / Fotos: Roland Köhler und Jens Nöding