Komplexaufgaben: Eine runde Sache

Kategorie:

Ebersdorf. Ende Februar standen in Ebersdorf bei einem Landeslehrgang Komplexaufgaben und Atemitechniken auf dem Programm. Referenten waren Thomas Freitag und Stefan Bender.

 Das Thema an sich versprach viel Bewegung…und es wurde niemand enttäuscht! Die knapp 40 Ju-Jutsuka wärmten sich mit den Fausttechniken als Komplexaufgabe auf. Die Techniken wurden sukzessive aufgebaut und schließlich um die Fußtechniken ergänzt, so dass die Atemitechniken komplett waren. Die Referenten legten ihr Augenmerk vor allem auf eine angemessene Abwechslung beim Einsatz und auf die richtige Distanz bei der Durchführung der Atemitechniken. Zusätzlich wurde aus der Anwendung heraus gemeinsam der direkte Eingang in die Würfe nach hinten erarbeitet.

Im Anschluss ging es darum, mit Hilfe eines sinnvollen Übergangs den Standkampf mit einer geschickten Wurfvorbereitung für sich zu entscheiden. Hier wurden insbesondere die Würfe aus der Bewegung Schritt für Schritt erarbeitet, verständlich aufbereitet und mit einer Kontrolltechnik am Boden abgeschlossen.

Das Ende dieses anstrengenden, aber lehrreichen Lehrgangs bildeten dann die Atemi-, Wurf- und Kontrolltechniken in Kombination, so dass das Trainierte insgesamt gefestigt werden konnte.

Die mehr als vier Stunden vergingen wie im Flug und alle Teilnehmer bedankten sich mit großem Applaus bei den Referenten für diesen tollen Lehrgang!

  • 20190223-Lehrgang-Ebersdorf-2
  • 20190223-Lehrgang-Ebersdorf-3
  • 20190223-Lehrgang-Ebersdorf-4
  • 20190223-Lehrgang-Ebersdorf-5
  • 20190223-Lehrgang-Ebersdorf-6

Michael Horcher