Landeslehrgang: Kurzweiliges Training zu Falltechniken und Weiterführungen

Kategorie:

Esting. Ende Februar fand beim SV Esting ein Landeslehrgang der Abteilung Ju-Jutsu statt. Erfreulicherweise konnten für dessen Leitung zwei Profi-Kampfsportler gewonnen werden: Andi Kaufmann (4. Dan) und Alex Köhler (3. Dan). In einer lockeren Atmosphäre zeigten sie ihr Können und führten die zahlreichen Teilnehmer unterhaltsam durch das vierstündige Training.

Im ersten Teil des Lehrgangs wurde an einem extrem wichtigen Thema des Ju-Jutsu gearbeitet: Falltechniken. Die Leiter zerlegten die Bewegungen in einzelne Schritte, die nach und nach ausprobiert und erweitert wurden. Auch wenn es im ersten Moment so klingen mag, als sei das nur für Anfänger relevant, so zeigte sich, dass sich auch bei erfahrenen Sportlern über die Jahre so manche unsaubere Bewegung eingeschlichen hat und sie konnten sich Anregungen für ihre eigene Trainingskonzeption mitnehmen. Besonders beeindruckend war die Technik des freien Falls, welche die Kursteilnehmer unter fachmännischer Anleitung kleinschrittig erarbeiteten.

Nach einer kurzen Pause wurde die Weiterführung von Atemitechniken behandelt. Dabei versucht man, Schläge oder Tritte so abzuwehren, dass die Energie des Angreifers genützt und beispielsweise in einen Wurf weitergeführt wird. Das hat den Vorteil, dass man ihn mit wenig Eigenenergie unter Kontrolle bringen kann.

Sowohl Anfänger als auch Dan-Träger konnten aus dem Lehrgang eine Menge mitnehmen. Zusätzlich kam durch abwechslungsreiche Aufwärmspielchen und die abschließenden Entspannungsübungen der Spaßfaktor nicht zu kurz. Kurzum, es war ein lehrreicher, sportlich aktiver und kurzweiliger Nachmittag!

  • 20180322-LL_Esting_Volnhals-4
  • 20180322-LL_Esting_Volnhals-5
  • 20180322-LL_Esting_Volnhals-5s
  • 20180322-LL_Esting_Volnhals-6
  • 20180322-LL_Esting_Volnhals

Bericht und Fotos: Michaela Volnhals