„Neues“ vom Stock im Stützpunkttraining

Kategorie:

Das letzte Training vor den Pfingstferien schloss eine Gruppe der Hilpoltsteiner Ju-Jutsuka mit Hanbo-Jutsu, unter der Leitung von Alex Ecker und Jens Kasperan, beide Hanbobeauftragte des JJVB, ab.

In einer kurzweiligen Einheit gab es einen Einblick in das Hanbo-Jutsu und Ausblick auf die vielfältigen Möglichkeiten in Kombination mit Ju-Jutsu Techniken. Jens sorgte mit verschiedenen koordinativen Übungen mit dem Stock für die richtige Beweglichkeit. So war es auch möglich, sich etwas an der Handhabung des Hanbo zu gewöhnen.

Im Technikteil wurden zunächst einfache Kombination in einer methodischen Reihe geübt. Wichtig war dabei, die Bewegungen effektiv und präzise auszuführen. Nur so kommt der Vorteil des Hanboeinsatzes zur Geltung. Alex Ecker legte wert darauf, dass sich die Techniken mit dem Hanbo auch mit den bereits erlernten Ju-Jutsu Techniken kombinieren lassen. Zum Ende informierte Alex Ecker die Teilnehmenden noch über das Prüfungsprogramm und die Möglichkeit eine Prüfung abzulegen. Insgesamt ein rundes und hoch interessantes Stützpunkttraining.

Der Wert des Hanbo als Ergänzung im Ju-Jutsu und auch als Alternative für lebensältere und sportlich eingeschränkte Ju-Jutsuka wird offenbar noch nicht so richtig wahrgenommen.

Wir freuen uns auf die nächste interessante Einheit, Stützpunkttraining am 19. Juli, in Hilpoltstein. Selbstverständlich sind dazu alle Ju-Jutsuka eingeladen. Lasst euch diese Chance nicht entgehen.

  • _DSC9814
  • _DSC9823
  • _DSC9825
  • _DSC9827
  • _DSC9831
  • _DSC9836-1
  • _DSC9839-1
  • _DSC9840-1
  • _DSC9842-1
  • _DSC9843-1
  • _DSC9850

 

 

 

Peter Günther, JJVB; Info u. Bilder: Matthias Riedel