Ju-Jutsu-Verband Bayern e. V.

MODERNE SELBSTVERTEIDIGUNG UND WETTKAMPF

Mitglied im Bayerischen Landes-Sportverband e.V. und im Deutschen Ju-Jutsu-Verband e.V.

News - Ticker

+++ Die neuesten Updates zu Corona und Training gibt es: hier! +++

Bundeskaderlehrgang im Fighting, Duo und Newaza

Kategorie:

Vom 17.-20.09.2020 fand in Bad Blankenburg ein weiterer Bundeskaderlehrgang mit bayerischer Beteiligung im Fighting, Duo und Newaza statt.

Hauptsächlich Athletinnen und Athleten U16/U18, aber auch einige Senioren, nutzten den Lehrgang, um an ihren Techniken und Kombinationen zu feilen.

Lockerungen im Sport: Gleichklang mit der Kultur

Kategorie:

Angesichts der guten Erfahrungen aus dem Trainingsspielbetrieb in Kontaktsportarten wird der reguläre Wettkampfbetrieb in Kontaktsportarten unter Beachtung der Hygiene- und Schutzmaßnahmen sowohl im Freien als auch in geschlossenen Räumen zugelassen. Bei Kampfsportarten mit einem länger andauernden unmittelbaren Körperkontakt soll hierbei im Training und Wettkampf eine Obergrenze von 20 Sportlerinnen oder Sportlern gelten.

Bei Sportveranstaltungen in Bayern werden – vorläufig mit Ausnahme der Profiligen, des DFB-Pokal und der UEFA Champions-League – Zuschauer entsprechend den Regelungen bei kulturellen Veranstaltungen erlaubt, mit der Maßgabe, dass bei Stehplätzen eine Maske zu tragen ist, wenn der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann. Die vorgenannten Regelungen gelten ab dem 19. September 2020. Quelle BSMdI

 

Resolution zur Wiederaufnahme des Spiel- und Sportbetriebs

Kategorie:

Insgesamt 31 bayerische Sportfachverbände, die 3,6 Millionen Sportlerinnen und Sportler vertreten, haben eine "Resolution zur Wiederaufnahme des Trainings- und Wettkampf- sowie Spielbetriebs mit Zuschauern in Bayern" an Staatsminister Joachim Herrmann geschickt und fordern darin mit Nachdruck bei Einhaltung der jeweiligen Hygienekonzepte mit Wirkung ab 19. September 2020 die Wiederzulassung des Sport- und Spielbetriebs.